Ihr Beitrag

Festspielbesucher fördern ein besonderes Projekt

2017

Die Seelöwenfontäne im Sizilianischen Garten von Park Sanssouci

Im Rahmen der Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg unterstützen die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci auch in diesem Jahr wieder ein ausgewähltes Restaurierungsprojekt. Im Jahr 2017 steht die Seelöwenfontäne im Sizilianischen Garten vom Park Sanssouci im Zentrum. Links und rechts von der Fontänenschale reitet eine Najade auf einem Löwen mit Fischschwanz. Julius Franz' Modelle von 1858 wurden in Marmor ausgeführt von Eduard Stützel und Alexander Gilli.

Mit dem Kauf Ihrer Eintrittskarte fördern Sie mit je 1,- € die ­Restaurierung der Seelowenfontäne. Vielen Dank!

Weitere Informationen zum Park Sanssouci ›

2016

Die Friedenskirche im Park Sanssouci

Im Rahmen der Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg unterstützen die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci auch in diesem Jahr wieder ein ausgewähltes Restaurierungsprojekt. Im Jahr 2016 steht die Friedenskirche im Park Sanssouci im Mittelpunkt, in der jährlich das Eröffnungskonzert der Musikfestspiele und weitere Musikereignisse stattfinden. Gemeinsam mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz wird bundesweit für dieses einzigartige Spendenobjekt geworben. Die Säulenbasilika wurde um 1848 von Ludwig Persius und Friedrich August Stüler nach Plänen von Friedrich Wilhelm IV. erbaut. Die Apsis der nach römischen Vorbildern entworfenen Kirche schmückt ein kostbares, originales Mosaik aus dem frühen 13. Jahrhundert. Aus der Kirche San Cipriano in Murano bei Venedig stammend und dort vor dem Abriss bewahrt, ist es in dieser Form nördlich der Alpen einmalig.

Mit dem Kauf der Eintrittskarte für Veranstaltungen der Musikfestspiele 2016, in deren Preis 1.00 € zugunsten dieses Projekts enthalten ist, leistet jeder Besucher einen Beitrag für die Restaurierung dieser einmaligen Spielstätte der Musikfestspiele. Vielen Dank!

Weitere Informationen finden Sie unter hier ›

2015

Mosaikboden der Exedrabank an der Orangerie von Sanssouci

Im Rahmen der Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg unterstützen die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci ein ausgewähltes Restaurierungsprojekt. Im Jahr 2015 steht erneut die »Exedrabank« an der Orangerie Sanssouci im Mittelpunkt, die im letzten Jahr mittels der Besucherbeiträge restauriert wurde. Nun soll sie das originalgetreue, halbrunde Bodenmosaik zurück erhalten, welches nach einem Vorbild kopiert wird.

Mit dem Kauf der Eintrittskarte für Veranstaltungen der Musikfestspiele 2015, in deren Preis 1,- € zugunsten dieses Projekts enthalten ist, leistet jeder Besucher einen Beitrag für den Erhalt und die Restaurierung der einmaligen Spielstätten der Musikfestspiele. Vielen Dank!

2014

Exedrabank an der Orangerie von Sanssouci

Im Rahmen der Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg unterstützen die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci ein ausgewähltes Restaurierungsprojekt. 2014 steht die »Exedrabank« an der Orangerie von Sanssouci im Mittelpunkt. Mit dem Kauf der Eintrittskarte für Veranstaltungen der Musikfestspiele 2014, in deren Preis 1,– € zugunsten dieses Projekts enthalten ist, leistet jeder Besucher einen Beitrag für den Erhalt und die Restaurierung der einmaligen Spielstätten der Musikfestspiele. Vielen Dank!

2013

Crystall- und Muschelgrotte Neuer Garten

Im Rahmen der Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg unterstützen die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci ein ausgewähltes Restaurierungsprojekt. 2013 steht die »Crystall- und Muschelgrotte« im Neuen Garten im Mittelpunkt. Mit dem Kauf der Eintrittskarte für Veranstaltungen der Musikfestspiele 2013, in deren Preis 1,– € zugunsten dieses Projekts enthalten ist, leistet jeder Besucher einen Beitrag für den Erhalt und die Restaurierung der einmaligen Spielstätten der Musikfestspiele. Vielen Dank!
www.muschelgrotte.de ›

Die Musikfestspiele Potsdam werden gefördert von:
Weitere Partner und Kooperationspartner