Palais Lichtenau ©Michael Lueder
Kurfürstenstraße 40
14467 Potsdam

Palais Lichtenau

Die Gräfin Lichtenau alias Wilhelmine Enke, von der Gastwirtstochter zur königlichen Maitresse aufgestiegen und schließlich geadelt, erwarb sich als einflussreiche Vertraute des Königs in Kunst- und Stilfragen Respekt. Im eleganten Palais beim Neuen Garten, das ihren Namen trägt, hat sie allerdings nie gewohnt. Nach aufwendiger Sanierung erstrahlt dieses Kleinod frühklassizistischer Architektur in Deutschland seit 2013 wieder in voller Schönheit und beherbergt das renommierte Haut- und Laserzentrum Potsdam. Den Festsaal und die angrenzenden Räume mit ihrem original-getreu rekonstruierten exquisiten Innendekor wollen die Eigentümer Tanja & Axel Fischer dem Publikum nicht vorenthalten und stellen sie für Konzerte und Kulturveranstaltungen zur Verfügung.

Bauzeit: 1796/97 erbaut
Architekten: Michael Philipp Daniel Boumann, Carl Gotthard Langhans
Bauherr: Johann Friedrich Ritz, Hofkämmerer von König Friedrich Wilhelm II.

zurück
Palais Lichtenau ©Michael Lueder
Cecilienhof