Ich habe die Bedingungen der Teilnahme gelesen und erkläre mich mit Ihnen bereit.

Der Eintritt ist freiwillig! Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

festliches Menü freiwilliger Eintritt
Tickets

10.00 €

Ermäßigung/Sonstiges:

Der Ticketkauf ist ausschließlich in der Ticket-Galerie des Nikolaisaal und telefonisch möglich.

Ticket Hotline 0331-28 888 28

Dinnerkonzerte

Heute: Marius Malanetchi & Carlos Goikoetxea mit Beethoven
live mit Publikum & digitale Veranstaltung
Dienstag
15. Juni
20:00
Nikolaisaal, Großer Saal

Ein moldawisch-spanisches Duo, das sich am Mozarteum Salzburg fand, feiert Beethovens coronabedingt unterbelichteten 250. Geburtstag nach: Mit zwei Sonaten für Cello und Klavier, die in Potsdam quasi zu Hause sind. Hatte der 26jährige Beethoven doch hier im Marmorpalais vorm cellobegeisterten König Friedrich Wilhelm II. gespielt und aus der Begegnung mit dem Cellovirtuosen Jean-Louis Duport die Inspiration für seine Werke geschöpft, in denen das Cello als ebenbürtiger Partner des Klaviers ganz groß aufspielt.

2019 waren die Lunchkonzerte mit angehenden Meistern von Morgen ein Publikumsmagnet. Zwei Jahre und eine Pandemie später scharren überall junge Musiker heftigst mit den Hufen und wollen endlich wieder losgelassen werden aufs Publikum. Daher kommen die Lunchkonzerte diesmal als Dinnerkonzerte zur Prime Time ins Haus! Wieder stellen sich junge Ensembles der Jury unter Vorsitz von Dorothee Oberlinger und einem bunten, per Zoom zugeschalteten Publikum. Und der Preis ist heiß: Ein eigenes Konzert bei den Musikfestspielen 2022. Der Sieger von 2019, das Ensemble Europa Danzante, hat seinen großen Auftritt übrigens am 25. Juni im Schlosstheater (siehe RosenTanzSonaten)

Die Konzerte werden von den Ensembles selbst moderiert.

Nach der Aufführung: Musiker des Abends live im Zoom-Interview

Besuchen Sie auch unsere virtuelle Künstlerkneipe »Zur Goldenen Palme« für einen gemütlichen Ausklang und Gespräche mit den Künstlern, gleich im Anschluss an das Live-Interview

Künstler

Marius Malanetchi, Cello, Barockcello
Carlos Goikoetxea, Hammerklavier

Programm

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Zwei Sonaten op. 5 für Violoncello & Klavier

Sonate Nr. 1 F-Dur
Adagio sostenuto – Allegro
Allegro vivace

Sonate Nr. 2 g-Moll
Adagio sostenuto ed espressivo – Allegro molto più tosto presto
Rondo: Allegro

Aufgrund von Filmaufnahmen ist mit Sichteinschränkungen zu rechnen.
Einlass nur mit gültigen Corona-Negativ-Test, Impf- oder Genesenen-Nachweis gegen Vorlage eines amtlichen Ausweisdokuments.

 

Marius Malanetchi, Violoncello

Marius Malanetchi begann seine Ausbildung am Musikgymnasium seiner moldawischen Heimatstadt Chisinau, wo er auch erste Konzerterfahrungen als Solist und Kammermusiker sammelte. Bald war der Preisträger diverser Wettbewerbe im Rahmen von Jugendprojekten auch international unterwegs. Vom Konservatorium Strasbourg wechselte er 2013 an die Universität Mozarteum Salzburg. Nach dem Bachelordiplom begann er 2017 ein Barockcello-Masterstudium bei Marco Testori am Mozarteum und ein Kompositionsstudium an der Universität für Musik und darstellende Künste Wien. Seither wirkte er an Projekten von Barock bis Modern im In- und Ausland mit und spielt regelmäßig bei der Philharmonie Salzburg. 2018 wurde er Erster Cellist des Vienna Ensemble und des Baltic Sea Philharmonic unter Kristjan Järvi.

 

Carlos Goikoetxea, Hammerklavier

Mit 11 Jahren gab der gebürtige Spanier sein erstes Konzert mit Orchester. Inzwischen spielt er auf Festivals und in Konzertsälen im In- und Ausland, u.a. in Paris, Berlin, Essen, Weimar, Innsbruck und Lucca. Er konzertierte u.a mit dem Staatlichen Sinfonieorchester Moskau, dem Sinfonieorchester von Kastilien und Leon und dem Bilbao Sinfonieorchester. Zu seinen Wettbewerbserfolgen zählen ein 1. Preis nebst Publikumspreis beim Internationalen Frechilla-Zuloaga-Klavierwettbewerb 2013. Carlos studierte Klavier bei Imre Rohmann und Hammerklavier bei Wolfgang Brunner (Masterabschlüsse 2015/2019) an der Universität Mozarteum Salzburg, wo er seit 2019 selbst unterrichtet. Zuletzt veröffentlichte er Aufnahmen mit Musik des Spaniers Antonio José und die CD »Hexameron«.

 

zum Kalender
191209-MPS-Landkarte-2020-Spielstaetten-RZ_ck_weboptimiertHeiliger SeeSacrowPark BabelsbergPfaueninselBerlinerVorstadtNutheJägeralleeAugust-Bebel-StraßeGlienicker SeeTieferSeeHavelHavelBerliner StraßeVolksparkKlein-GlienickeNedlitzerstr.Am KrongutJungfernseeBertinistraßeAm KanalAm PfingstbergKönigstraßeFriedrich-List-StraßeBabelsberger StraßeGr. Weinmeisterstr.HorstwegWeinbergstr.ZeppelinstraßeAlt NowawesNuthestraßeGroßbeerenstraßeRudolf-Breitscheid-StraßeMaulbeeralleeTeltowkanalAm Neuen GartenVoltairewegPappelalleeNuthestraßeHumboldtringNuthestraßeKarl-Marx-StraßePlantagenstraßeHeinrich-Mann-AlleePuschkinalleeBehlertstr.Berliner Str.Am BuchhorstPotsdamer Str.Geschwister-Scholl-StraßeKaiser-Friedrich-StraßeWerderscher DammMarquardter ChausseeLerchensteigAmundsenstraßeSeestreAlleestraßeBrandenburger StraßeHegelalleeFeuerbachstraßeLennéstraßeBahnhof MedienstadtBahnhof BabelsbergPark SanssouciBornstedtBornimVolksparkNeuer GartenNauenerVorstadtPOTSDAMHauptbahnhofCharlottenhof BhfGolm BhfAlter MarktNeues PalaisFriedenskircheSchlossSanssouciEhrenhofNeue KammernOrangerieschlossSanssouciEhrenhofInnenhofSchlosstheaterOvidgalerieLuisenplatzFreundschaftstempelBotanischerGartenFilmmuseumPotsdamKunst-& KreativhausRechenzentrumPotsdamMuseumThalia KinoBabelsbergHörsaalOrangerieNeuer GartenPalmensaalMarmorpalaisGartenparterreMaulbeeralleePflanzenhalleRaffaelsaal ObeliskportalGenusswerkstattim MarstallHistorische MühleBesucherzentrumGrundschuleMax DortuRokokosaalSchlossParetzSchlossCaputhSchlossCecilienhofSchlossCharlottenhofGlienicker BrückeNike-SäuleBar RückholzHelmholtz-GymnasiumNikolaisaalLiegewieseHistorische Aula