Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Der Eintritt ist freiwillig! Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

festliches Menüfreiwilliger Eintritt
Tickets
Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Dinnerkonzerte

Heute: Marius Malanetchi & Carlos Goikoetxea mit Beethoven
live mit Publikum & digitale Veranstaltung
Dienstag
15. Juni
20:00
Nikolaisaal, Großer Saal

Der Live-Stream zum Nachschauen

Ein moldawisch-spanisches Duo, das sich am Mozarteum Salzburg fand, feiert Beethovens coronabedingt unterbelichteten 250. Geburtstag nach: Mit zwei Sonaten für Cello und Klavier, die in Potsdam quasi zu Hause sind. Hatte der 26jährige Beethoven doch hier im Marmorpalais vorm cellobegeisterten König Friedrich Wilhelm II. gespielt und aus der Begegnung mit dem Cellovirtuosen Jean-Louis Duport die Inspiration für seine Werke geschöpft, in denen das Cello als ebenbürtiger Partner des Klaviers ganz groß aufspielt.


Sehr geehrtes Publikum,

leider musste uns das Ensemble Marsyas Baroque - aufgrund eines unerwarteten familiären Zwischenfalls - für das am 26.6.21 geplante Dinnerkonzertabsagen.

Wir haben uns dazu entschlossen, aus diesen Gründen dieses Jahr keinen Preis zu vergeben und den Wettbewerb der Dinnerkonzerte ruhen zu lassen. Den beiden Ensembles der bereits gelaufenen Konzerte danken wir sehr herzlich für ihre Teilnahme und hoffen, dass auch Sie, liebes Publikum, bereichernde Neubegegnungen mit den jungen Musikern hatten. 2022 werden die Lunchkonzerte dann in der gewohnten Form wieder neu aufgelegt.

Sollten Sie nun noch auf der Suche nach einem alternativen Programm für diesen Abend sein, empfehlen wir Ihnen unser Public Viewing der Oper Pastorelle en musique aus dem Schlosstheater. Genießen Sie die Musikfestspiele auf großer Leinwand und unter freiem Himmel am Winzerberg – ganz ohne Test- und Maskenpflicht! Nähere Infos zum Programm finden Sie hier.

Für Buchungen und Rückfragen stehen wir Ihnen gern unter 0331-28 888 28 zur Verfügung.

Künstler

Marius Malanetchi, Cello, Barockcello
Carlos Goikoetxea, Hammerklavier

Programm

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Zwei Sonaten op. 5 für Violoncello & Klavier

Sonate Nr. 1 F-Dur
Adagio sostenuto – Allegro
Allegro vivace

Sonate Nr. 2 g-Moll
Adagio sostenuto ed espressivo – Allegro molto più tosto presto
Rondo: Allegro

Aufgrund von Filmaufnahmen ist mit Sichteinschränkungen zu rechnen.

 

Marius Malanetchi, Violoncello

Marius Malanetchi begann seine Ausbildung am Musikgymnasium seiner moldawischen Heimatstadt Chisinau, wo er auch erste Konzerterfahrungen als Solist und Kammermusiker sammelte. Bald war der Preisträger diverser Wettbewerbe im Rahmen von Jugendprojekten auch international unterwegs. Vom Konservatorium Strasbourg wechselte er 2013 an die Universität Mozarteum Salzburg. Nach dem Bachelordiplom begann er 2017 ein Barockcello-Masterstudium bei Marco Testori am Mozarteum und ein Kompositionsstudium an der Universität für Musik und darstellende Künste Wien. Seither wirkte er an Projekten von Barock bis Modern im In- und Ausland mit und spielt regelmäßig bei der Philharmonie Salzburg. 2018 wurde er Erster Cellist des Vienna Ensemble und des Baltic Sea Philharmonic unter Kristjan Järvi.

 

Carlos Goikoetxea, Hammerklavier

Mit 11 Jahren gab der gebürtige Spanier sein erstes Konzert mit Orchester. Inzwischen spielt er auf Festivals und in Konzertsälen im In- und Ausland, u.a. in Paris, Berlin, Essen, Weimar, Innsbruck und Lucca. Er konzertierte u.a mit dem Staatlichen Sinfonieorchester Moskau, dem Sinfonieorchester von Kastilien und Leon und dem Bilbao Sinfonieorchester. Zu seinen Wettbewerbserfolgen zählen ein 1. Preis nebst Publikumspreis beim Internationalen Frechilla-Zuloaga-Klavierwettbewerb 2013. Carlos studierte Klavier bei Imre Rohmann und Hammerklavier bei Wolfgang Brunner (Masterabschlüsse 2015/2019) an der Universität Mozarteum Salzburg, wo er seit 2019 selbst unterrichtet. Zuletzt veröffentlichte er Aufnahmen mit Musik des Spaniers Antonio José und die CD »Hexameron«.

 

zum Kalender
Digitale Musikfestspiele - Sponsoren & Partner