Ich habe die Bedingungen der Teilnahme gelesen und erkläre mich mit Ihnen bereit.

Der Eintritt ist freiwillig! Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!
 

I ZEFIRELLI

In Mythos und Dichtung ist Zephyr der Wind aus Westen, der den Frühling bringt – I Zefirelli steht für frischen Wind in der Alten Musik. Das Ensemble besteht aus sechs Musikern mit Erfahrung als Solisten und Kammermusikpartner, die sich der historisch informierten Aufführungspraxis verschrieben haben. Zusammen als Ensemble schaffen sie durch intuitive und mitreißende Interpretationen besondere Konzertatmosphären. Das Ensemble konzertiert im In- & Ausland auf Festivals und in Konzertreihen wie MDR Musiksommer, WDR3 Alte Musik, Musikfestspiele Potsdam Sanssouci, Festival Oude Muziek Utrecht (NL), Innsbrucker Festwochen der Alten Musik (AT), Festiwal muzyki klasycznej Solcu nad Wisla (PL). I Zefirelli ist Mitglied im netzwerk alte musik.

festliches Menü freiwilliger Eintritt
Tickets

10.00 €

Ermäßigung/Sonstiges:

Der Ticketkauf ist ausschließlich in der Ticket-Galerie des Nikolaisaal und telefonisch möglich.

Ticket Hotline 0331-28 888 28

Dinnerkonzerte

Heute: I ZEFIRELLI mit »Mr. Händel im Pub«
live mit Publikum & digitale Veranstaltung
Donnerstag
17. Juni
20:00
Nikolaisaal, Großer Saal

London war an der Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert Haupt- und Residenzstadt einer nach konfessionellen und sozialen Unruhen wiedererstarkten Monarchie, aber auch die pulsierende Metropole einer aufstrebenden Kolonialmacht mit Handelsverbindungen in alle Welt. Etwa 500.000 Einwohner zählte die Stadt. Entsprechend bunt entfaltete sich das Musikleben bei Hof und in der Kirche, im Theater und im Konzertsaal, in Privathäusern, auf der Straße und im Pub. An all diesen Orten konnte man die Protagonisten dieses Programms antreffen und der Italiener Corelli war nicht nur in London eine Kultfigur. I Zefirelli loten die Grauzone zwischen sogenannter U- und E-Musik aus und stellen in bester Londoner Tradition Barock und Folk nebeneinander. 

2019 waren die Lunchkonzerte mit angehenden Meistern von Morgen ein Publikumsmagnet. Zwei Jahre und eine Pandemie später scharren überall junge Musiker heftigst mit den Hufen und wollen endlich wieder losgelassen werden aufs Publikum. Daher kommen die Lunchkonzerte diesmal als Dinnerkonzerte zur Prime Time ins Haus! Wieder stellen sich junge Ensembles der Jury unter Vorsitz von Dorothee Oberlinger und einem bunten, per Zoom zugeschalteten Publikum. Und der Preis ist heiß: Ein eigenes Konzert bei den Musikfestspielen 2022. Der Sieger von 2019, das Ensemble Europa Danzante, hat seinen großen Auftritt übrigens am 25. Juni im Schlosstheater (siehe RosenTanzSonaten)

Die Konzerte werden von den Ensembles selbst moderiert.

Nach der Aufführung: Musiker des Abends live im Zoom-Interview

Besuchen Sie auch unsere virtuelle Künstlerkneipe »Zur Goldenen Palme« für einen gemütlichen Ausklang und Gespräche mit den Künstlern, gleich im Anschluss an das Live-Interview

Künstler

I ZEFIRELLI
Luise Catenhusen, Blockflöte | María Carrasco Gil, Barockvioline | Jakob Kuchenbuch, Barockcello | Tobias Tietze,  Laute & Barockgitarre | Jeroen Finke, Perkussion | Tilmann Albrecht | Cembalo & Perkussion

Programm

Anonymus/Traditional
Nobody’s Jig | Tune of Mr. Lane’s Maggot | Fantomenland | Fig for a Kiss

Henry Purcell (1659-1695)
Sonata VIII a 3                         
[Andante] – Pocolargo – Allegro – Grave – Vivace/Allegro

Hornpipe: Wells Humour

Arcangelo Corelli (1653-1713)
Improvisation
La Folia (aus der Violinsonate op. 5 Nr 12)

Georg Friedrich Händel (1685-1759)

Hornpipe (HWV 461)
Sonata d-moll (HWV 367a)
Largo – Vivace – Furioso – Adagio – Alla breve

Traditional/Francesco Barsanti (1690-1775)/William McGibbon (ca.1690-1756)         
The Mad Buckgoat | Lord Aboyne’s welcome or Cumbernauld House |
Katharine Ogie | Kat Oggie | Logan Water | The Rocky Road to Dublin

Aufgrund von Filmaufnahmen ist mit Sichteinschränkungen zu rechnen.
Einlass nur mit gültigen Corona-Negativ-Test, Impf- oder Genesenen-Nachweis gegen Vorlage eines amtlichen Ausweisdokuments.

zum Kalender
191209-MPS-Landkarte-2020-Spielstaetten-RZ_ck_weboptimiertHeiliger SeeSacrowPark BabelsbergPfaueninselBerlinerVorstadtNutheJägeralleeAugust-Bebel-StraßeGlienicker SeeTieferSeeHavelHavelBerliner StraßeVolksparkKlein-GlienickeNedlitzerstr.Am KrongutJungfernseeBertinistraßeAm KanalAm PfingstbergKönigstraßeFriedrich-List-StraßeBabelsberger StraßeGr. Weinmeisterstr.HorstwegWeinbergstr.ZeppelinstraßeAlt NowawesNuthestraßeGroßbeerenstraßeRudolf-Breitscheid-StraßeMaulbeeralleeTeltowkanalAm Neuen GartenVoltairewegPappelalleeNuthestraßeHumboldtringNuthestraßeKarl-Marx-StraßePlantagenstraßeHeinrich-Mann-AlleePuschkinalleeBehlertstr.Berliner Str.Am BuchhorstPotsdamer Str.Geschwister-Scholl-StraßeKaiser-Friedrich-StraßeWerderscher DammMarquardter ChausseeLerchensteigAmundsenstraßeSeestreAlleestraßeBrandenburger StraßeHegelalleeFeuerbachstraßeLennéstraßeBahnhof MedienstadtBahnhof BabelsbergPark SanssouciBornstedtBornimVolksparkNeuer GartenNauenerVorstadtPOTSDAMHauptbahnhofCharlottenhof BhfGolm BhfAlter MarktNeues PalaisFriedenskircheSchlossSanssouciEhrenhofNeue KammernOrangerieschlossSanssouciEhrenhofInnenhofSchlosstheaterOvidgalerieLuisenplatzFreundschaftstempelBotanischerGartenFilmmuseumPotsdamKunst-& KreativhausRechenzentrumPotsdamMuseumThalia KinoBabelsbergHörsaalOrangerieNeuer GartenPalmensaalMarmorpalaisGartenparterreMaulbeeralleePflanzenhalleRaffaelsaal ObeliskportalGenusswerkstattim MarstallHistorische MühleBesucherzentrumGrundschuleMax DortuRokokosaalSchlossParetzSchlossCaputhSchlossCecilienhofSchlossCharlottenhofGlienicker BrückeNike-SäuleBar RückholzHelmholtz-GymnasiumNikolaisaalLiegewieseHistorische Aula