Cecilienhofnacht 1945 - Marschall-Saal

| Kinder- und Jugendkonzert

Cecilienhofnacht 1945 - Marschall-Saal

Von Klassik bis Swing: Die Alliierten machen Musik

EINLASS: 19.30 Uhr, BEGINN: 20.00 Uhr | Schloss Cecilienhof / Anschrift: Im Neuen Garten 11, 14469 Potsdam

Die Potsdamer Konferenz der Siegermächte des 2. Weltkriegs rückte 1945 das Schloss Cecilienhof in den Brennpunkt der Weltgeschichte: Am Konferenztisch in der Großen Halle stellten Stalin, Truman und Churchill damals die Weichen für die Neuordnung Europas. Der Kalte Krieg warf seine Schatten schon voraus, und doch lag so viel Hoffung in der Luft im Sommer 1945. Die Musikfestspiele widmen diesem einmaligen historischen Moment eine Nacht im Sound der Zeit.

Mit dem Kauf einer Karte für die Cecilienhofnacht 1945 wählen Sie eines der drei Konzerte im Schloss a-c. Die Uhrzeit für den Einlass zu den Konzerten im Schloss ist auf Ihrer Eintrittskarte ausgewiesen.

Mit der hier gewählten Karte buchen Sie das Schlosskonzert c im Marschall-Saal um 21.30 Uhr.
Die Konzerte auf dem Schlossvorplatz und im Wirtschaftshof können Sie ab 20.00 Uhr frei besuchen.

Programm

KONZERT IM SCHLOSS:

Marschall-Saal | 21.30 Uhr
Dmitri Schostakowitsch (1906-1975): Streichquartett Nr. 2 A-Dur op. 69 (1944)
BERLIN CHAMBER PLAYERS QUARTET:
Laura Rajanen
, David Gorol, Violine | Dorian Wezel, Viola | Zoé Cartier, Cello

OPEN AIR AUF DEM RONDELL:

Schlossvorplatz:
AMERICAN SWING JAZZ
mit Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra
21.00 - 22.00 Uhr | 22.45 - 0.00 Uhr

mit David Hermlin and his Trio
20.00 - 21.00 Uhr | 22.00 - 22.45 Uhr

Wirtschaftshof:
SWING & RUSSISCHE FILMMUSIK
mit Vladislav Urbansky, Akkordeon
20.00 - 21.00 Uhr | 22.00 - 22.45 Uhr

DURCHGEHEND:
Besichtigung des Konferenzsaals im Schloss Cecilienhof

Das Abendprogramm und der Lageplan zur Veranstaltung stehen Ihnen zum Download zur Verfügung.

Beschreibung

MARSCHALL-SAAL
Im Würgegriff des Stalin-Regimes, das ihn vereinnahmte und verfemte, wurde Dmitri Schostakowitschs künstlerische Existenz zum Drahtseilakt zwischen Anpassung und Subversion. Den Schrecken der Leningrad-Blockade entronnen, schrieb er 1944 sein 2. Streichquartett mit folkloristischen Anklängen und spukhaftem Totentanz im Walzertakt.

OPEN AIR AUF DEM RONDELL
Das ist Musik, die von den Nazis nicht totzukriegen war, die die Verbrüderung von Siegern und Besiegten wirksamer förderte als politische Manifeste, nach der ein lebenshungriges junges Europa in die Freiheit tanzte - und die heute eine triumphale Renaissance erlebt. Deutschlands erfolgreichste Swing Dance Band spielt im Wechsel mit ihrem Trio-Ableger, angeführt von David Hermlin, der das Swing-Gen schon vom Vater mitbekam.

Am Cecilienhof stehen nur eingeschränkt kostenpflichtige Besucherparkplätze zur Verfügung. Bitte benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel bzw. den kostenlosen Busshuttle nach der Veranstaltung zum Hauptbahnhof Potsdam.