Zum Entzücken von ganz Paris

| 20:00 | Kinder- und Familienkonzerte

Zum Entzücken von ganz Paris

Glanzlichter geistlicher Musik zur Zeit Louis‘ XIV.

Friedenskirche Sanssouci / Anschrift: Am Grünen Gitter 3, 14469 Potsdam

Künstler

Sophie Karthäuser, Sopran

ENSEMBLE CORRESPONDANCES
Caroline Dangin-Bardot, Judith Fa, Mariamielle Lamagat, Amandine Trenc, Sopran | Stéphanie Leclerq, Marie Favier, Mezzosopran | Arnaud De Pasquale, Cembalo | Myriam Rignol, Mathilde Vialle, Viola da Gamba | Thibaut Roussel, Theorbe | Diego Salamanca, Laute
Musikalische Leitung & Orgel: Sébastien Daucé

Programm

Michel-Richard de Lalande (1657-1726)
Leçons de Ténèbres
Miserere

Beschreibung

Lalandes legendäre große Motetten begleiteten den Sonnenkönig bis ans Ende seiner Bahn. Doch auch ohne Monumentalbesetzung gelangen ihm geistliche Vokalwerke von großer Schönheit und Eindringlichkeit. Meditative Versenkung, emotionale Tiefe und vokales Raffinement vereinen seine "Leçons de Ténèbres" für die sogenannten "Finstermetten" der Karwoche. Wenn in der Kirche die Lichter gelöscht werden, leuchtet der Solosopran um so heller, und reich ausgeziert erscheinen die hebräischen Buchstaben am Beginn der Verse wie Schmuckinitialen in einem kostbaren Manuskript. Lalandes Tochter, heißt es, habe diese Musik einst "zum Entzücken von ganz Paris" gesungen. Sophie Karthäuser und das Ensemble Correspondances entzückten mit ihrer Interpretation bereits die Fachkritik und ein internationales Publikum.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.