Rue Rameau № 2: Engel & Teufel

| 17:00 | Kinder- und Familienkonzerte

Rue Rameau № 2: Engel & Teufel

Rameau als Schiedsrichter im Gambenmatch

Marmorpalais Neuer Garten / Anschrift: Im Neuen Garten, 14467 Potsdam

RUE RAMEAU - eine gute Adresse!
Jean-Philippe Rameau fegte durchs 18. Jahrhundert wie ein genialer Wirbelwind. Als innovativer Opern- und Ballettschöpfer und wahrer Alchemist des Orchesterklangs, als Cembalovirtuose, Theoretiker und Pädagoge revolutionierte er die Musik seiner Zeit und eilte ihr in mancher Hinsicht weit voraus. Heute können Sie dem großen französischen Zeitgenossen von Bach und Händel in Potsdam begegnen. Sie finden ihn in der Rue Rameau № 1 bis 5.

Künstler

LES SURPRISES
Juliette Guignard,
Viola da gamba
Louis-Noël Bestion de Camboulas, Cembalo

Programm

Marin Marais (1656-1728)
Tombeau de Lully | Les Voix Humaines | Les Folies d'Espagne
Antoine Forqueray (1672-1745)
La Jupiter | La Silva | La Leclair
Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
L'Entretien des muses | Les Surprises de l'Amour

Beschreibung

Der eine gilt als Inkarnation des raffinierten französischen Stils, der andere eifert der spektakulären Kunst der italienischen Violinvirtuosen nach. Der eine spielt wie ein Engel, der andere wie der Teufel, wenn man den Zeitgenossen glaubt. Zwei konträre Individualitäten, einander ebenbürtig an technischer Meisterschaft, holen sie mit stupender musikalischer Fantasie das Beste aus ihrem voluminösen Instrument heraus. Wenn zwei Champions der Bassgambe wie Marin Marais und Antoine Forqueray sich ein musikalisches Match liefern, kommt als Schiedsrichter nur ein Genie wie Jean-Philippe Rameau am Cembalo in Frage, der sie in seinen "Pièces de clavecin en concerts" beide verewigte.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.