Es lebe die Gambe !?

| 20:00 | Kinder- und Familienkonzerte

Es lebe die Gambe !?

Madame Viole in der Bredouille

Palmensaal Neuer Garten / Anschrift: Im Neuen Garten, 14469 Potsdam

Ein Konzert mit kritischen Einwürfen aus Hubert Le Blancs "Verteidigung der Viola da gamba gegen die Angriffe der Violine und die Anmaßung des Violoncells"

Künstler

RICERCAR CONSORT
François Fernandez,
Violine
Rainer Zipperling, Violoncello & Viola da gamba
Julien Wolfs, Cembalo
Musikalische Leitung & Viola da gamba: Philippe Pierlot

Klaus Büstrin, Sprecher

Programm

Marin Marais (1656-1728):
Prélude | Couplets de folies | Cloches ou Carillon | La Rêveuse | L'Arabesque
Michele Mascitti (1664-1760):
Sonate op. 5 Nr. 12 "Psyché"
Arcangelo Corelli (1653-1713):
Sonaten op. 5 Nr. 7 & Nr. 12 "La Follia"
Jean-Marie Leclair (1697-1764):
Sonata in D-Dur, op. 9, 4. Buch
Jean-Philippe Rameau (1683-1764):
Pièces de clavecin en concerts, Nr. 5
Jean-Ferry Rebel (1666-1747): Sonate Nr. 4 in e-Moll
François Couperin (1668-1733): Concert Royal Nr. 3

Beschreibung

Paris, 1740: Die Viola da gamba hat schon bessere Zeiten gesehen. Einst wiegte sie den Sonnenkönig in den Schlaf, nun läuft die Geige ihr den Rang ab und ein Emporkömmling wie das Cello macht ihr Konkurrenz. Nicht einmal am Hof von Versailles ist man mehr vor der Flut italienischer Sonaten und Concerti sicher. Da tritt der musikbegeisterte Jurist Hubert Le Blanc mit einem flammenden Plädoyer für die Bassgambe auf den Plan, entschlossen, den französischen Stil in seine angestammten Rechte wiedereinzusetzen. Die Exzentrik Le Blancs und seine vertrackten Argumentationen machen das Buch so interessant wie unterhaltsam. Wer wird gewinnen? Auf jeden Fall das Publikum, wenn sich die phänomenalen Solisten des Ricercar Consort mit Verve in den musikalischen Kulturkampf stürzen.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.