Ein gigantisches Vergnügen

| 20:00 | Kinder- und Familienkonzerte

Ein gigantisches Vergnügen

Rabelais mit Renaissancemusik

Orangerieschloss Sanssouci | Raffaelsaal / Anschrift: An der Orangerie 3-5, 14469 Potsdam

Musik für Sänger & Instrumente von Clément Janequin (1485-1558), Orlando di Lasso (1532-1594), Josquin Desprez (1450/55-1521), Claudin de Sermisy (1490-1562) u.a. umspielt Ergötzliches & Erschröckliches aus dem Roman "Gargantua und Pantagruel" von François Rabelais (1494-1553) sowie Amouröses von anderen Dichtern

Künstler

LES SACQUEBOUTIERS
Jean-Pierre Canihac, Zink | Daniel Lassalle, Renaissanceposaune | Philippe Canguilhem, Schalmei | Laurent Le Chenadec, Dulzian | Yasuko Bouvard, Orgelpositiv & Cembalo | Florent Tisseyre, Perkussionen | Pierre Margot, Sprecher

ENSEMBLE CLEMENT JANEQUIN
Dominique Visse, Countertenor (Künstlerische Leitung) | Hugues Primard, Tenor | Vincent Bouchot, Bariton | Renaud Delaigue, François Fauché, Bass

Beschreibung

Als Spross eines uralten Riesengeschlechts bei einem Zechgelage geboren und von 17.913 Kühen gesäugt, stapft Gargantua voller Lebensdurst und Freiheitsdrang in die Welt hinaus und kann beim Pinkeln schon mal aus Versehen eine Viertelmillion Pariser ersäufen. François Rabelais schildert den "Bildungsweg" des jungen Riesen als fantastisch-anarchisches Welttheater, durchpulst vom Geist einer kraftstrotzenden neuen Zeit, in der die Menschen ahnen, sie könnten Giganten sein. Zwei Ensembles, die in puncto Renaissancemusik Maßstäbe gesetzt haben, treffen auf einen Klassiker der Weltliteratur und bringen Rabelais' Wunderwelt stimmgewaltig und in unwiderstehlichem Bläsersound zum Klingen.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.