Die Gärten der Villa d'Este

| 20:00 | Kinder- und Familienkonzerte

Die Gärten der Villa d'Este

Von dunklen Zypressen und glitzernden Fontänen

Raffaelsaal | Orangerie Sanssouci / Anschrift: An der Orangerie 3-5, 14469 Potsdam

Künstler

Yury Martynov, Konzertflügel von Erard (1904)

Programm

Robert Schumann (1810-1856)
Blumenstück
Franz Liszt (1811-1886)
Legende I: Die Vogelpredigt des Hl. Franziskus von Assisi
An die Zypressen der Villa d'Este I & II
Die Wasserspiele der Villa d'Este
Maurice Ravel (1875-1937)
Jeux d'eau (Wasserspiele)
Claude Debussy (1862-1918)
Suite Bergamasque
Les Estampes: Pagoden - Abend in Granada - Gärten im Regen

Beschreibung

Ohne die Villa d'Este in Tivoli bei Rom würde es Sanssoucis Orangerieschloss mit seinen grandiosen Terrassen wohl nicht geben. Sie ist eine Ikone der Renaissancekultur und ein Monument der Gartenkunst von ungeheurer Strahlkraft. Franz Liszt kam erstmals 1864 nach Tivoli - und erlebte einen verwunschenen Garten mit gigantischen Zypressen aus Michelangelos Zeiten, denn lange war der Park verlassen und verfallen und seine Wiederinstandsetzung hatte eben erst begonnen. Doch einige der 500 Brunnen waren schon wiedererweckt und inspirierten Liszt zu impressionistisch flirrenden "Wasserspielen", die den Horizont aufreißen für die Klangwelten Ravels und Debussys. Ein Abend der Klavierpoeten mit dem vielfach preisgekrönten russischen Pianisten Yury Martynov an einem Originalinstrument, wie es Ravel und Debussy gespielt haben könnten.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.