Hardangergeige trifft Saxophon

| 20:00 | Kinder- und Familienkonzerte

Hardangergeige trifft Saxophon

»Piæ Cantiones« – uralte Musik erfrischend neu!

Orangerie Sanssouci / Anschrift: Raffaelsaal

Musik aus einer skandinavischen

Sammlung des 16. Jahrhunderts, neuinterpretiert in einem spannenden Early-Fusion-Projekt

Künstler

ENSEMBLE LA CHIMERA
Gro Siri Ognøy Johansen, Gesang
Berit Opheim, Gesang
Elisabeth Gaver, Hardangergeige
Helene Arntzen, Saxophon
Sabina Colonna Preti, Viola da gamba, Lirone
Leonardo Teruggi, Kontrabass
Musikalische Leitung und Lauten: Eduardo Egüez

Beschreibung

Im 16. Jahrhundert trug ein Kirchenmann aus dem finnischen Turku, das unter schwedischer Herrschaft stand, für die Schüler der Domschule eine Sammlung »frommer Gesänge« (Piae Cantiones) zusammen. Dank der Veröffentlichung im damals ebenfalls »schwedischen« Greifswald blieb der kostbare Liederschatz der Nachwelt erhalten. Die Melodien sind teils skandinavischen Ursprungs, teils aus Deutschland, Böhmen und dem Mittelmeerraum »importiert« und reichen oft bis weit ins Mittelalter zurück. »Early Fusion« nennt das ENSEMBLE LA CHIMERA sein originelles Programmkonzept. Hier kombinieren die Musiker alte Instrumente wie Lauten und Gamben mit der traditionellen norwegischen Hardangergeige und dem modernen Saxophon und überraschen mit fantasievollem Klangtransfer zwischen damals und heute.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.