Begegnung in Leipzig

| 20:00 | Kinder- und Familienkonzerte

Begegnung in Leipzig

Niels W. Gade trifft Mendelssohn

Orangerie, Neuer Garten / Anschrift: Palmensaal

Künstler

DAHLKVIST QUARTET
Bartosz Cajler, Violine
Kersti Dahlkvist, Violine
Jon Dahlkvist, Viola
Hanna Dahlkvist, Violoncello

Programm

Niels Wilhelm Gade (1817-1890)
Streichquartett D-Dur op. 63
Andrea Tarrodi (*1981)
Streichquartett Nr. 2
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Streichquartett f-Moll op. 80

Beschreibung

[Ohrzeit] 19.00 Uhr: Dr. Jelle Dierickx führt in die musikalische Welt der schwedischen Komponistin Andrea Tarrodi ein
»Mein Freund der Komponist Gade ist nach Leipzig gegangen, wo er lebt und componirt mit Mendelssohn, der liebt ihn sehr«, wusste Hans Christian Andersen 1843 einer deutschen Freundin zu berichten. Wie für viele skandinavische Komponisten nach ihm wurde Leipzig für den Dänen zum Sprungbrett in eine erfolgreiche Karriere. Mendelssohn begeisterte sich und sein Konzertpublikum für das junge Talent aus dem Norden, berief Gade ans neugegründete Konservatorium und machte ihn zum 2. Gewandhaus-kapellmeister. Doch schon 1847 musste Gade den Freund und Förderer zu Grabe tragen. Das Stockholmer DAHLKVIST QUARTET stellt Mendelssohns im selben Jahr entstandenem f-Moll-Quartett ein Spätwerk Gades gegenüber und setzt dazu mit dem von schwedischer und ungarischer Volksmusik inspirierten neuesten Werk der Schwedin Andrea Tarrodi einen aufregend zeitgenössischen Kontrapunkt.

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.