Sanssouci Jazznacht

Samstag, 18.06.2016 | 21:00 | Open Air

Sanssouci Jazznacht

Tradition neu aufgemischt: Alte Musik trifft Jazz

Areal rund um Schloss Sanssouci | CHECK-IN ab 20:00 Uhr: Besucherzentrum "A.d. Hist. Mühle" / Anschrift: An der Orangerie 1, 14469 Potsdam

Das Areal rund um Schloss Sanssouci ist für sich schon eine Attraktion. Erstmalig wird es 2016 zum Schauplatz für die alljährliche Jazznacht der Festspiele: Alte-Musik-Spezialisten aus Frankreich treffen auf prominente Jazzgrößen. Da mutiert Sanssoucis Historische Mühle glatt zum Moulin Rouge!

Auf mehreren Bühnen - Sommerterrasse Restaurant Mövenpick, Historische Mühle, Nordischer Garten, Bildergalerie Sanssouci - erleben Sie spannende Ensemblekonstellationen.

Künstler

  • MICHEL GODARD QUARTETT
    Michel Godard, Serpent | Airelle Besson, Trompete | Bruno Helstroffer, Laute | Anne Paceo, Schlagzeug
    Das hochkarätig besetzte Quartett um Michel Godard geht mit Ihnen durch den Spiegel der Zeit und spielt sich durch 500 Jahre Jazz von Diego Ortiz und Claudio Monteverdi bis Charlie Haden.
  • DOMINIQUE VISSE TRIO
    Dominique Visse, Stimme & E-Gitarre | Bruno Helstroffer, E-Theorbe | Jean-Louis Matinier, Akkordeon
    Den charismatischen Countertenor kennt man als Renaissance- und Barockspezialisten und Chef des Ensemble Clément Janequin. Wenn er sich mit zwei experimentierfreudigen Kollegen ins Abenteuer stürzt, wird nicht nur die Theorbe elektrisiert.
  • AIRELLE BESSON QUARTETT
    Isabel Sorling, Vocals | Benjamin Moussay, Piano, Keyboards, Fender Rhodes | Fabrice Moreau, Drums | Airelle Besson, Trompete
    Unaufhaltsam spielte sich Airelle Besson unter die Topstars des französischen Jazz und gewann 2014 mit dem Django d'Or Frankreichs wichtigsten Jazzpreis. Die magische Stimme von Isabel Sorling steht im Zentrum ihres brandneuen Quartettprojekts.
  • PAPANOSH
    Raphaël Quenehen, Saxofon | Sébastien Palis, B3-Orgel, Piano | Quentin Ghomari, Trompete | Thibault Cellier, Kontrabass | Jérémie Piazza, Drums
    Man nehme fünf der besten jungen Jazzmusiker Frankreichs, statte sie mit enzyklopädischem Musikwissen aus, mische gut durch - et voilà Papanosh: groovy, jazzy, folky. Zur musikalischen Bewusstseinserweiterung dringend empfohlen!
  • CAROLE M
    Carole M singt und erzählt Geschichten, spielt virtuos mit ihrer wandlungsfähigen Stimme und nennt ihren Stil zwischen Jazzchansons und Folkballaden "Frenchy Pop".
  • KATHRIN PECHLOF TRIO
    Kathrin Pechlof, Harfe | Christian Weidner, Saxofon | Robert Landfermann, Kontrabass
    Das ungewöhnlich besetzte Trio um die Berliner Harfenistin Kathrin Pechlof jazzt in kammermusikalischen Welten von beseelter Klarheit und schlichter Eleganz.
  • Daneben erwarten Sie in der Bildergalerie Soloperformances von Michel Godard,
    Serpent | Jean-Louis Matinier, Akkordeon | François Lazarevitch, Flöte und Musette | Tilmann Dehnhard, Flöte

CHECK-IN & EINLASS:
Besucherzentrum "An der Historischen Mühle", ab 20.00 Uhr

Hier tauschen Sie Ihr Ticket gegen Ihr Einlassband. Erst damit haben Sie Zutritt zu allen Konzerten.

In Zusammenarbeit mit dem Restaurant Mövenpick an der Historischen Mühle und der Mühlenvereinigung Berlin-Brandenburg e.V.

Die Musikfestspiele Potsdam werden gefördert von:
Weitere Partner und Kooperationspartner