Sanssouci Jazznacht: On Air

Samstag, 17.06.2017 | 21:00 | Open Air

Sanssouci Jazznacht: On Air

Luftiger Jazz in historischem Ambiente

Areal rund um Schloss Sanssouci | CHECK-IN ab 20:00 Uhr: Besucherzentrum "A.d. Hist. Mühle" / Anschrift: An der Orangerie 1, 14469 Potsdam

Preise: 30.00 €

Junges Festspielticket (JFT): 10.00 € = Einheitspreis für junge Leute von 11 bis 25 Jahre, begrenztes Kontingent

Karten kaufen >

Das Areal am Schloss Sanssouci bildet die spektakuläre Kulisse für eine aerophone Jazznacht. Mit Hilfe von Stimmbändern, Blasinstrumenten und Akkordeons fangen prominente Jazzgrößen mit dem legendären Fred Wesley an der Spitze hier die Luft ein und bringen sie zum Schwingen, bis sie brennt!

Auf mehreren Bühnen - Sommerterrasse Restaurant Mövenpick, Historische Mühle, Nordischer und Sizilianischer Garten, Neue Kammern Sanssouci - wird "open air" oder im stilvollen Saal nonstop Musik gemacht.

Künstler

  • FRED WESLEY & THE NEW JBs (USA)
    Fred Wesley, Posaune | Gary Winters, Trompete | Philipp Whack, Saxofon | Peter Madsen, Keyboards | Reggie Ward, Gitarre | Dwayne Dolphin, Bassgitarre | Bruce Cox, Schlagzeug
    Here comes a giant: Er hat den Funk quasi erfunden, seine genialen Bläsersätze sind unerreicht, mit James Brown und Maceo Parker schrieb er Musikgeschichte und groovt mit seiner Jazz-Funk-Band noch immer in der Champions League.
  • MOTION TRIO (Polen)
    Janusz Wojtarowicz, Paweł Baranek & Marcin Gałażyn, Akkordeon
    Vergessen Sie, was Sie über das Akkordeon zu wissen glaubten. Dieses Trio fusioniert seine Instrumente zu einer symbiotischen Superorgel und macht darauf außerirdische Musik.
  • CÉLINE BONACINA TRIO (Frankreich)
    Céline Bonacina, Saxofone | Hary Ratsimbazafy, Drums | Olivier Carole, E-Bass
    Die "Königin des Baritonsaxofons" handhabt ihr wuchtiges Lieblingsinstrument mit so viel Energie wie Eleganz. Durch eine Prise Funk, Reggae & Afrobeat erhält ihr Sound die ganz spezielle Würze.
  • SPEAK LOW (Schweiz/Schweden)
    Lucia Cadotsch, Stimme | Otis Sandsjö, Tenorsaxofon | Petter Eldh, Kontrabass
    Wenn das Kreativtrio um die aufregend coole Sängerin Lucia Cadotsch Klassiker wie "Strange Fruit" interpretiert, klingen sie wie zum ersten Mal gehört: authentisch, zwingend, intensiv. This is acoustic retro-futurism!
  • NINIWE (Deutschland)
    Winnie Brückner, Caroline Krohn, Hanne Schellmann, Lena Sundermeyer, Stimme
    Vier Vokal-Entertainerinnen vom schlanken Sopran bis zur rauchigen Soulstimme bieten vereint A-cappella-Kunst vom Feinsten in ausgefuchsten Arrangements.
  • In der Ovidgalerie der Neuen Kammern erwarten Sie u.a. das TRIO MANDILI, das sich mit Liebesliedern im traditionellen Satzgesang seiner Heimat Georgien per YouTube in die Welt katapultierte, und der Akkordeon-Virtuose Ludo Mariën.

CHECK-IN & EINLASS:
Besucherzentrum an der Historischen Mühle, ab 20.00 Uhr.
Hier tauschen Sie Ihr Ticket gegen ein Einlassband. Erst damit haben Sie Zutritt zu allen Konzerten.

In Zusammenarbeit mit dem Restaurant Mövenpick an der Historischen Mühle und der Mühlenvereinigung Berlin-Brandenburg e.V.

Die Musikfestspiele Potsdam werden gefördert von:
Weitere Partner und Kooperationspartner