Musik in ihrem Element

Freitag, 09.06.2017 | 20:00 | Eröffnungskonzert

Musik in ihrem Element

Feuer, Wasser, Erde, Luft im Herzen von Sanssouci

Friedenskirche Sanssouci | An der Großen Fontäne / Anschrift: Am Grünen Gitter 3, 14469 Potsdam

Künstler

In der Friedenskirche Sanssouci:
BALTHASAR-NEUMANN-CHOR
BALTHASAR-NEUMANN-ENSEMBLE

Musikalische Leitung: Olof Boman

An der Großen Fontäne:
Momo Sanno, Tanz
Maja Jantar, Rezitation
Duo Ttukunak, Txalaparta
Tony Di Napoli, Lithophon
Ensemble Soplarte, Glasinstrumente

Programm

Die vier Elemente in der Friedenskirche mit Werken von
Giacomo Carissimi (1605-1674),
Claudio Monteverdi (1567-1643),
Juan de Araujo (1646-1712),
Domenico Scarlatti (1685-1757),
Thomas Jennefelt (*1954) &
Sven-David Sandström (*1942)

Die vier Elemente als "Ritual voller Klänge" an der Großen Fontäne

Beschreibung

Feuer, Wasser, Erde, Luft: Urkräfte des Lebens und zugleich unzähmbare Naturgewalten. Zur Eröffnung loten die vereinten Balthasar-Neumann-Ensembles die Vierfalt der Elemente musikalisch aus und setzen dabei auf die elementare Kraft des Gesangs. Mit Monteverdis Orpheus feiern sie die Schönheit der blühenden Erde, mit Carissimis Jonas tauchen sie in einem 20-Minuten-Drama ins sturmbewegte Meer. Das Feuer der Liebe, entfacht vom südamerikanischen Barockmeister Araujo, trägt sie in luftige Himmelshöhen, wo sich in Sven-David Sandströms suggestiven A-cappella-Klängen eine unerhört neue Welt entfaltet. Olof Boman am Pult ist als passionierter Vokalmusik-Spezialist den von Thomas Hengelbrock begründeten Ensembles seit langem verbunden. Ein fulminanter Auftakt mit einem der besten Chöre der Welt.

Nach dem letzten Akkord in der Friedenskirche ist aber noch lange nicht Schluss! Ein Spaziergang durch den Marlygarten führt zum Französischen Rondell zu Füßen der Terrassen von Schloss Sanssouci, wo Feuer, Wasser, Erde und Luft in Marmorgestalt die Große Fontäne umarmen. Mit einem Ritual voller Klänge werden die "Elemente des Lebens" beschworen und geehrt!

Die Musikfestspiele Potsdam werden gefördert von:
Weitere Partner und Kooperationspartner